Asteya, eines der Yama aus dem Yogasutra

„Asteya“ – nicht stehlen

Asteya ist einer der ethischen Grundsätze, die im Yogasutra erwähnt werden. Als ein Bestandteil der Yama ist Asteya einer von fünf Wegweisern, die eine Empfehlung zum Umgang mit anderen sind.

Asteya wird meist mit zwei Bedeutungen übersetzt:

Dass man nicht stehlen darf, weiß jedes Kind.

Was aber hat das mit Yoga zu tun?

Als ethischer Grundsatz kann „nicht stehlen“ zunächst einmal nicht falsch sein und ist wichtig für einen wertschätzenden Umgang mit anderen. Besonders interessant finde ich jedoch den Gedanken, dass wir anderen nicht nur etwas Materielles stehlen können, sondern auch Zeit.

Stell dir vor, du hast dich vor einigen Wochen für einen Yoga-Workshop angemeldet, auf den du wirklich Lust hattest. Am Tag, an dem der Workshop stattfindet ist aber wundervolles Wetter und Freunde schlagen dir vor, lieber zum See zu fahren. Also sagst du deine Teilnahme am Workshop ab und fährst zum Strand. Oder du sagst gar nicht erst ab und genießt den Tag in der Sonne.

DAS bedeutet, jemandem Zeit zu stehlen.

Warum?

Der Yogalehrer hat sich auf den Workshop vorbereitet, im Vorfeld einen Raum angemietet oder den Raum vorbereitet, Zu- und Absagen koordiniert, Zahlungseingänge überprüft und sich den Tag freigehalten.

Man könnte sich jetzt sagen: Ach, nur weil ICH absage… Vielleicht hätte sich ein anderer Teilnehmer über deinen Platz im Workshop gefreut, vielleicht gehen auch die anderen lieber zum Strand und der Yogalehrer hat plötzlich gar keinen Teilnehmer, der an dem Workshop teilnimmt…

Es geht hier also auch um das Prinzip, den Einsatz, den ein anderer leistet, wertzuschätzen.

Meine Einstellung und meine Zuverlässigkeit, was das Einhalten von Terminen angeht, haben sich, seit ich von Asteya gehört habe, grundlegend geändert. Ich gehe sogar regelmäßig zum Zahnarzt, ohne den Termin zu schwänzen 😉

Was Asteya damit zu tun hat, frei von Verlangen zu sein, kannst du hier nachlesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s