Scheitern ist nur eine Rückmeldung

Wann auch immer du diesen Beitrag liest: Bei mir ist gerade ein neues Jahr gestartet. Das heißt: die Fitnessstudios quellen über, Jahreshoroskope werden hoffnungsvoll beäugt und die Vorsätze werden in diesem Jahr ganz besonders ernsthaft in Angriff genommen werden… Diesmal ganz wirklich! In echt!

Ich möchte mich nicht mit Sinn oder Unsinn von Neujahrsvorsätzen befassen, sondern ganz konkret damit, was passiert, wenn wir nicht einhalten können, was wir uns vorgenommen haben.

Zunächst einmal ist es ein ziemlich frustrierendes Gefühl, das sich mehr oder weniger intensiv in uns ausbreitet – je nachdem, wie wichtig uns war, zu erreichen, was wir uns vorgenommen haben.

  • Manchmal scheitern wir an einem Bewerbungsgespräch, auf das wir uns doch so gut vorbereitet hatten…
  • Wir scheitern im sportlichen Wettkampf, erreichen unsere selbst festgesetzte Zielzeit nicht…
  • Wir scheitern am Aufbau einer neuen Beziehung, weil der andere uns nicht so sehr will, wie wir ihn…
  • Wir scheitern daran, ein friedliches Weihnachtsfest zu verbringen, weil unsere Schwester manchmal einfach nur tierisch nervt…
  • und die Diät und das Rauchen und die gesunde Ernährung…

Unzählige Beispiele könnten an dieser Stelle noch aufgeführt werden und dir fällt sicher diese eine Sache ein, über die du dich immer noch und immer wieder ärgerst.

Und jetzt nimmst du diese eine Sache mal gedanklich in die Hand, besiehst sie dir von allen Seiten und überlegst dir, was geschehen wäre, wenn sie sich so erfüllt hätte, wie du es dir erhofft hast.

Das wäre bestimmt nicht schlecht gewesen… Schön sogar… Oder?

Jetzt leg diese Sache zur Seite und nimm all das zur Hand, was du durch das Nichterreichen, durch die Nichterfüllung dessen, was du wolltest, erfahren und gelernt hast.

Dass du den Job nicht bekommen hast treibst dich genauso an, einen neuen Weg zu suchen, wie dich der verlorene Wettkampf antreibt, härter oder anders zu trainieren. Die fehlende Verbindung zu einem Menschen führt dich vielleicht zu einem ganz anderen oder zeigt dir, was für wertvolle Freunde du hast, die dir zuhören und dich unterstützen. Nervigen Familienmitgliedern sagst du vielleicht endlich, wo deine Grenzen liegen und die Diät ist vielleicht deshalb so bescheuert, weil sie in einer Frauenzeitschrift stand, die auf der nächsten Seite Werbung für Kalbsbraten macht.

Scheitern ist nicht nur eine großartige Chance, dich auf den Weg zu machen und dich durch Selbstreflexion und Selbstliebe zu optimieren.

Scheitern ist manchal auch einfach nur eine Rückmeldung.

Die Rückmeldung des Lebens, dass der Weg, den du gerade einschlägst, nicht der richtige ist und du an einer anderen Stelle abbiegen solltest.

Scheitern ist die Rückmeldung einer Person, dass du kein Teil ihrer Welt sein sollst. Ok. Das fühlt sich jetzt echt nicht gut an, aber: Gut, dass du es sagst! Sonst würde ich in fünf Jahren neben dir sitzen und mich fragen, was ich hier eigentlich soll!

Scheitern ist die Rückmeldung deines Körpers, dass du etwas anders machen solltest. Training, Ernährungsumstellung, deine Vorstellung von dir, deine Erwartungen.

Scheitern ist einfach nur die Rückmeldung, dass es auf diesem Weg hier gerade nicht weitergeht.

Geh einfach woanders lang.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s