Was uns aufhält.

Wir wollten doch schon längst…

  • die lang ersehnte Fernreise in Angriff nehmen
  • unsere Beziehung kitten
  • achtsamer sein
  • das Rauchen aufgeben
  • den Lebenstraum verwirklichen
  • beruflich erfolgreich sein
  • *** setze hier deinen persönlichen Wunsch ein ***

Also was hindert uns?

Ist es der Alltag mit seinen Geschäftigkeiten, die Familie mit ihren Bedürfnissen oder der mangelnde Mut? Und warum gibt es Menschen, denen leicht zu fallen scheint, was mir einfach nicht gelingen will und die umsetzen, wovon sie träumen?

Was machen sie anders?

Vielleicht glauben sie mehr an ihre innere Stärke. Sie wissen, dass sie schon vieles in ihrem Leben gemeistert haben und gehen zuversichtlich davon aus, dass sie auch diesen Abschnitt in ihrem Leben meistern werden. Und wenn nicht, dann haben sie es versucht. Angeblich sollen die meisten Menschen auf ihrem Sterbebett diejenigen Dinge bereuen, die sie nicht getan haben und nicht die Dinge, die schief gingen.

Sieht es von außen betrachtet leicht aus, was andere tun? Manchmal spielt uns unser Gehirn einen Streich und lässt uns nur das fokussieren, was wir sehen wollen:

Der andere hat Glück und mir misslingt immer alles…

Nicht alles, was nach Leichtigkeit aussieht bedeutet, dass es nicht schwer ist. Wir können eigene Unsicherheiten auf andere projizieren und annehmen, dass andere einen besseren Start ins Leben hatten, mehr Menschen um sich herum, die sie unterstützen, mehr Geld… was uns nicht alles einfällt, um uns vor uns selbst herauszureden!!!

Dabei halten wir manchmal an Plänen fest, die in unserer Vergangenheit absolut Sinn ergaben. Ein Buch zu schreiben oder ein Star zu werden… heute weißt du jedoch, dass dein literarisches Talent, na, sagen wir – ausbaufähig ist und dass es dich tierisch nerven würde, von Paparazzi umringt zu sein.

Weshalb gibst du dir dann die Schuld, deinen Traum nicht verwirklicht zu haben?

Handelt es sich denn nach wie vor um das, was du unbedingt erreichen möchtest? Oder spricht da noch dein 13-jähriges Ich aus dir? Vielleicht ist dir heute viel wichtiger, mit deinen Kindern Samstagabend einen Film zu sehen und dabei eine Popcornschlacht zu veranstalten… ist es nach wie vor dein Traum, dann leg los! Vielleicht anders als geplant, indem du Rezensionen schreibst oder alberne Bewertungen zu gekauften Artikeln. Indem du kein Profi im Fußball mehr wirst, dafür aber Kinder coachst und dein Wissen weitergibst.

Mach dich selbst glücklich!

Tu eine Sache so, dass DU damit zufrieden bist, so, dass DU glücklich bist. Suche nicht nach einer Bestätigung von außen! Natürlich ist es großartig, wenn du Lob und Komplimente bekommst, aber ist DAS der Grund für deinen Traum? Wenn dem so ist, tust du die Dinge in deinem Leben nur, weil du weißt, dass sie anderen entsprechen. Aber entsprechen sie DIR? Machen sie DICH glücklich?

Hab keine Angst vor Veränderung!

Das Leben ist ohnehin immer in Bewegung. Heute fällt dir deine Lieblingstasse herunter, morgen triffst du deine große Liebe aus dem Ferienlager wieder. Wer weiß schon, was geschehen wird? Geh erst einmal einen kleinen Schritt nach vorn und sieh, was geschieht. Fühlst du dich hier wohl? Dann kann der nächste Schritt kommen. Fühlst du dich unsicher? Dann bleib mal kurz hier stehen und sieh dir an, woran es liegt.

  • Ist es die Angst vor Veränderung?
  • Ist es einfach nur ungewohnt?
  • Spürst du, dass es nur dein inneres 13-jähriges Ich betrifft?

Traust du dich nicht, erfolgreich zu sein?

Die Welt erscheint manchmal schwierig, wir können häufig nicht einschätzen, was auf uns zukommen wird. Also sollten wir uns nicht auch noch selbst sabbotieren!

Was uns aufhält?

Vergangenes, nicht Losgelassenes, zu Fokussiertes, ein Geltungsbedürfnis, Perfektionismus, Angst, schlechte Erfahrungen, ein ABER

Leg los.

Und lerne fliegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s